Ansicht Freizeitkarten Altmark
Freizeitkarten Altmark. (Foto: ART)

ART informiert: „Aktiv-App“ sowie Broschüren „Freizeitkarte Altmark“ und „Ferienmagazin Altmark“

Der Altmärkischer Regionalmarketing- und Tourismusverband (ART) informierte jetzt über die „brandaktuell“ erschienene Neuauflage der„Freizeitkarte Altmark“ rund um die Rubriken AKTIV, GENUSS und KULTUR: Diese „Schatzkarte“ beinhaltet Tipps, Infos und wichtige Adressen.

Ergänzend liegt auch das „Ferienmagazin Altmark“ mit vielen Tipps und Anregungen zu Ausflügen und Freizeitaktivitäten in der Altmark vor. Aber auch digital habe sich die Altmark aufgestellt: Mit der neuen „Altmark-Aktiv-App“ finden und sollen sowohl Altmärker als auch Touristen noch besser passende Touren, Ausflugsziele, Unterkünfte und altmärkische Kulinarik entdecken können.

Mit den neuen Publikationen und der neuen „Altmark Aktiv-App“ will der ART sowohl den Altmärkern als auch Gästen eine Fülle an Anreizen bieten, um die Schönheit und den Reichtum der Altmark zu entdecken: „Nach der langen Zeit der Pandemie-bedingten Einschränkungen möchten wir, das ART-Team, dazu aufrufen: Entdecken Sie Ihre Heimat, erleben Sie aktiv die Vielfalt unserer schönen Altmark!“

Die „Freizeitkarte Altmark“ liegt bereits in vielen Touristinformationen der Altmark aus. Alternativ kann sie online heruntergeladen werden unter www.altmark.de/urlauber/service/download-broschueren. Ebenfalls zur Abholung bereit liegt das „Ferienmagazin Altmark“.

Die „Altmark Aktiv-App“ isei sowohl im Google Play Store als auch im Apple App Store über die Suche nach dem Namen oder dem Suchbegriff „Altmark“ verfügbar. Wer mit seinem Angebot noch nicht in der App vertreten ist, könne sich beim ART (altmark.de, Telefon: 039322-72600, E-Mail: info@altmark.de) melden, um es ebenfalls mit in die digitale Präsenz der Altmark aufzunehmen.


AKTIV
Mit den neuen Publikationen sowie der „Altmark-Aktiv-App“ radeln, wandern, paddeln oder reiten Sie ganz individuell durch Ihre Altmark. Genießen Sie die Ursprünglichkeit Ihrer Heimat entlang einzigartiger Flusslandschaften, historischer Pfade oder durch idyllische Fachwerk-Städtchen. Entdecken Sie seltene Pflanzen und Tiere in den UNESCO Biosphärenreservaten Mittelelbe und Naturpark Drömling oder verbinden Sie Natur- und Geschichtserlebnis entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze, bekannt als das „Grüne Band“.

GENUSS
Besuchen Sie Ihren altmärkischen Lieblingsort, breiten Sie die Decke aus und packen Sie den Picknickkorb aus. Den ursprünglichen Geschmack der Altmark bestellen Sie sich ganz einfach vorab nach Hause. Die „Altmark-Kiste“ beinhaltet mehr als zehn ausgewählte regionale Produkte von süß bis herzhaft.

KULTUR
Tauchen Sie ein in die altmärkische Kultur in der Künstlerstadt Kalbe (Milde), der Dom- und Inselstadt Havelberg, der Kaiser- und Hansestadt Tangermünde oder der mittelalterlichen Baumkuchenstadt Salzwedel. Orientierung geben der Altmarkrundkurs, der Elberadeweg oder die Straße der Romanik. Die neuen Publikationen „Freizeitkarte Altmark“ und das „Ferienmagazin Altmark“ führen Sie auch zu zahlreichen altmärkischen Gastgebern.

Sicher navigieren durch die Altmark
Teilen ...
nach oben