29 Neuinfektionen – Testpflicht – Schnell- und Selbsttests – Bürgertelefon

Das Gesundheitsamt des Altmarkkreises Salzwedel meldete für den heutigen Freitag, 30. April, (12 Uhr) 29 Corona-Neuinfektionen an das Landesamt für Verbraucherschutz. Ein gemeldeter Fall vom 18. April wurde korrigiert, sodass die Zahl der laborbestätigt Infizierten seit Beginn der Pandemie im Landkreis damit bei 2.200 Personen liegt. Aktiv infiziert sind 210 Personen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert-Koch-Institut bei 140,7 (http://corona.rki.de, Stand: 30. April, 03.11 Uhr).

Weiterhin gelten im Altmarkkreis Salzwedel aufgrund der Überschreitung des Inzidenzschwellenwertes von 100, 150 und 165 (nach RKI) weitgehende Einschränkungen im öffentlichen und privaten Bereich. Dazu zählen Kontaktbeschränkungen, die Schließung von Schulen und Kitas mit Ausnahmen von Abschlussklassen, die Absage von Terminshopping sowie eine Ausgangssperre zwischen 22 und 05 Uhr. Kontrollen zur Einhaltung der Ausgangssperre erfolgen in Absprache zwischen dem Ordnungsamt des Altmarkkreises Salzwedel und dem zuständigen Polizeirevier. Bei mehrmaligen Verstößen sei mit einem „erheblichen Bußgeld“ zu rechnen. Die Maßnahmen treten außer Kraft, wenn an fünf aufeinander folgenden Werktagen die Sieben-Tage-Inzidenz im Altmarkkreis Salzwedel die Schwellenwerte von 100 (Ausgangssperren), 150 (Öffnung Ladengeschäfte) und 165 (Öffnung von Schulen und Kitas) unterschritten werden.

Nach der gültigen 11. Eindämmungsverordnung [§ 1 (3)] sind in Sachsen-Anhalt vollständig Geimpfte von der Testpflicht auf Covid-19 befreit. Das gilt auch im Altmarkkreis Salzwedel. Ein vollständiger Impfschutz liegt nach Ablauf von 14 Tagen nach der letzten Impfung vor, die nach Empfehlung der Ständigen Impfkommission beim Robert-Koch-Institut (STIKO) für ein vollständiges Impfschema erforderlich ist. Diese Ausnahme gelte überall dort, wo eine Testpflicht angeordnet ist, beispielsweise in Geschäften oder beim Friseur, aber auch für Menschen, die im Beruf einer regelmäßigen Testpflicht unterliegen. Der Impfnachweis ist entsprechend vorzulegen. Bis zu einer Bundesregelung gelte die landesrechtliche Ausnahme-Regelung, dass Personen, die über einen vollständigen Impfschutz gegen das Coronavirus verfügen von der geltenden Testpflicht ausgenommen sind.

Für alle anderen Bürgerinnen und Bürger gilt entsprechend der 11. SARS-CoV-2-EindämmungsVO des Landes-Sachsen Anhalt, dass entweder eine schriftliche beziehungsweise elektronische Bescheinigung über einen PCR-Test oder auch einen PoC-Antigen-Test (Schnelltest), der nicht älter als 24 Stunden ist, vorgelegt werden kann. Auch ein anerkannter Antigen-Test zur Eigenanwendung (Selbsttest) kann direkt vor Ort vorgenommen werden.

Inzwischen bieten laut Landkreis-Information sowohl Apotheken als auch private Anbieter im altmarkkreis kostenlose „Bürger-Schnelltest“ an:

OrtTeststationKontakt & Zeiten
SalzwedelHansaapothekehttps://www.hansaapotheke.com
 Testzentrum Ecocare
(Parkplatz Kaufland)
https://www.ecocare.center
GardelegenLaVie Apotheke03907/ 779 9181 | info@lavie-apo.de
 Rats-Apotheke03907 / 2402
 Rosen-Apotheke03907-712548
 Nordhoff-Apotheke (OT Mieste)039082-288
KalbeDanneil-Apotheke039080-3036
 Stadt-Apotheke039080-387431
Klötze
 
DLRG- Ortsgruppe Diesdorf
Schulplatz (mobil)
https://diesdorf.dlrg.de/
mittwochs 17-19 Uhr
samstags 10-12 Uhr
Klötze
Edeka-Markt
Apotheke „LaVie“
Edeka-Markt (mobil)
ab 3. Mai montags + freitags,  9-13 Uhr
Arendsee
Bahnhofstraße
Kur-Apotheke
Bahnhofstraße (mobil)
039384-271777
ab 6. Mai

Eine vorherige Terminvereinbarung bei den Apotheken wird empfohlen.
Die testende Stelle ist verpflichtet, ein positives Ergebnis umgehend dem Gesundheitsamt mitzuteilen. Im Altmarkkreis Salzwedel ist hierzu die Hotline des Bürgertelefons zu kontaktieren. Ein positiver Schnell- oder Selbsttest erfordert eine sofortige Quarantäne und zwingend einen Bestätigungstest mittels PCR. Die Quarantäne ist solange einzuhalten, bis das Ergebnis des PCR-Tests vorliegt.

Bisher wurden im Altmarkkreis Salzwedel über die Impfzentren 25.022 Impfstoffdosen gegen das Corona-Virus  verabreicht, davon 16.568 (19,9 Prozent) für Erst- und 8.454 (10,2Prozent) für Zweit-Impfungen (Stand: 30. April, 12Uhr). Zusätzlich dazu erfolgen Impfungen durch niedergelassene Ärzte. Seit dem Start der regulären Impfungen gegen COVID-19 in den Arztpraxen am 7. April seien in den Praxen im Altmarkkreis bisher 3.105 Corona-Schutzimpfungen erfolgt. Seit Montag, 26. April, ist das Impfen auch in Facharztpraxen möglich. Auf der Website des Altmarkkreises Salzwedel sind zur Vorbereitung auf den Impftermin aktuelle Aufklärungs- und Anamnesebögen zum Ausdruck abrufbar.  

Fragen zum Thema Corona können auch am Wochenende beim Bürgertelefon unter der Rufnummer 03901 / 840-740 gestellt werden. Die Hotline sei am Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 14 Uhr besetzt.

Corona aktuell: 7-Tage-Inzidenz bleibt unter 150
Teilen ...
Markiert in:     
nach oben