Bänke im geschützten Winterquartier

Arbeitseinsatz in kleiner Gruppe – Mitgliederversammlung nochmals verschoben

Angesichts der Corona-Pandemie hatte der Höwischer Heimatverein für vergangenen Samstagnachmittag (17. Oktober) nur in kleiner Runde zur Winterfestmachung aufgerufen. Hauptaufgabe für die anwesenden acht Mitglieder und Einwohner war die Einlagerung der im Ort aufgestellten Bänke im geschützten Winterquartier.

Im Anschluss trafen sich die Akteure noch zu einem Becher Glühwein am Dorfgemeinschaftshaus. Hier wurde auch darüber diskutiert, wie das Vereinsleben angesichts der gegenwärtigen Pandemie-bedingten Einschränkungen in den nächsten Monaten gestaltet werden kann.

Die in der Presse bereits für den 30. Oktober angekündigte Mitgliederversammlung musste aufgrund von Terminüberschneidungen des Vorstands nochmals verschoben werden. Aktuell steht noch kein neuer Termin fest. Unsicher ist gegenwärtig auch, ob der für die zweite November-Hälfte geplante Herbst-Arbeitseinsatz stattfinden kann.

Teilen ...