Corona-Ticker aus Salzwedel

Die tagesaktuellen Informationen des Altmarkkreises Salzwedel und der Stadt Arendsee (Altmark) vom 27. März im Ticker-Format:

Altmarkkreis Salzwedel: Die Zahl der positiv bestätigten Corona-Infektionen hat sich im Landkreis auf zwölf Personen erhöht. Zwei Personen davon befinden sich im Krankenhaus. Die zwei neuen Fälle, ein älteres Ehepaar aus Salzwedel, sind Reiserückkehrer und waren schon in Quarantäne. Beide Personen weisen Symptome auf, ein Krankenhauseinweisungsbedarf besteht aktuell nicht. Aktiv sind 95 Personen in Quarantäne, bei 76 Personen ist die Quarantäne abgelaufen.

Fieberzentrum: Das Fieberzentrum hat am Mittwoch im Altmarkkreis Salzwedel seine Arbeit aufgenommen. Ein Mediziner und zwei Arzthelferinnen haben in den vergangenen zwei Tagen von 27 Personen Abstriche genommen. Das Fieberzentrum arbeitet montags bis freitags. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die Hausärzte.

Materiallieferung und Beschaffung: Die angekündigten Lieferungen vom Ministerium als auch von der Kassenärztlichen Vereinigung für Persönliche Schutzausrüstungen (PSA) sind in dieser Woche schleppend angelaufen. Der Landkreis hat in der Zwischenzeit selbst die Initiative ergriffen und sich um die Beschaffung von Schutzmasken, Schürzen, Handschuhen und Teststäbchen gekümmert. „Es muss in unserem Landkreis langfristig für das medizinische Personal in den Krankenhäusern als auch in den Hausarztpraxen gewährleistet werden, dass ausreichend PSA-Mittel zur Verfügung stehen. Der persönliche Schutz der Mitarbeiter, die jeden Tag in diesen Prozess eingebunden sind, muss an erster Stelle stehen“, sagt Landrat Michael Ziche. „Der Landkreis hat aktuell alle Hausärzte und Pflegeeinrichtungen angeschrieben, um den notwendigen Bedarf zu ermitteln“, so der Landrat weiter.

Unternehmenshilfen: Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens und des Wirtschaftens stellen viele Unternehmen vor zum Teil existenzbedrohende Probleme. Um krisenbedingte Liquiditätsengpässe und Entlassungen zu verhindern, haben sich Bund und Länder auf umfassende Hilfsprogramme verständigt. Als Orientierungshilfe für altmärkische Unternehmen hat der Landkreis des Altmarkkreises Salzwedel eine Übersicht der wichtigsten Programme erarbeitet. Unternehmer können sich an das Sachgebiet Wirtschaftsförderung wenden. Von Montag bis Freitag unter den Rufnummern 03901/840-260, -345, -347.

Öffentlicher Nahverkehr: Die PVGS Personenverkehrsgesellschaft Altmarkkreis Salzwedel mbH hat im Zuge der Schulschließungen auf den Ferienfahrplan umgestellt. Dieser gilt bis zum 19. April. Sofern es einer Schülerbeförderung bedarf, werden betroffene Eltern von Schülern gebeten, sich telefonisch mit der PVGS in Verbindung zu setzen. Die Informationszentrale der PVGS ist täglich von 6 bis 22 Uhr unter Telefon 03901/304030 erreichbar. Das Rufbusangebot steht weiterhin zur Verfügung.

Bürgertelefon: Die Telefon-Hotline des Altmarkkreises Salzwedel ist am Wochenende von 8 bis 16 Uhr besetzt: 03901/840-790, -791.

Teilen ...