Corona-Virus: Für April keine Elternbeiträge

Information von Stadt Arendsee und Altmarkkreis: Land übernimmt Kosten für Kinderbetreuung in Kita und Hort

In Zusammenhang mit der Erhebung der Beiträge von der Eltern hat sich das Land Sachsen‐Anhalt entschieden, den Monat April 2020 zu übernehmen. Dies teilte am Freitag die Stadt Arendsee mit. „Vor diesem  Hintergrund werden die Stadt Arendsee (Altmark) sowie alle übrigen Städte und Gemeinden des Altmarkkreises Salzwedel keine Beiträge für die Kinderbetreuung (Kita und Hort) für den Monat April 2020 erheben”, so Arendsees Bürgermeister Norman Klebe. Und weiter: „Aufgrund der Ausbereitung des Corona‐Viruses stehen wir alle zusammen vor großen Herausforderungen und haben mit einschneidenden Eingriffen in unseren gewohnten Tagesablauf zu kämpfen.”

Im Übrigen verweist die Arendseer Stadtverwaltung auf die entsprechenden Erklärung des Landes: Demnach hat „die Landesregierung entschieden, den Gemeinden, die Eltern Beiträge aufgrund der infektionsschutzbedingten Schließungen der Kindertageseinrichtungen, erlassen (haben), diese Einnahmeausfälle zunächst für April 2020 zu erstatten. Damit stellt das Land sicher, dass die Kommunen diesbezüglich keine finanzielle Einbußen erleiden und Eltern nicht für nicht erbrachte Betreuungsleistungen zahlen müssen. Im Gegenzug ist die Fortsetzung der Finanzierungsleistung des Landes daran geknüpft, dass die Gemeinden ihren Anteil an Finanzierung ebenso unvermindert weiter erbringen.”

Teilen ...