Corona-Virus: Rathaus nur eingeschränkt erreichbar

Information der Stadt Arendsee: Vorerst keine spontanen Beratungsgespräche

Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Situation erfolgen Sprechstunden in den Dienstgebäuden der Stadt Arendsee (Altmark) ab heutigen Montag, 16. März, nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung. Spontane Beratungen sind nicht mehr möglich. Darüber informierte Bürgermeister Norman Klebe am Montagmittag.

Diese Regelung gilt zunächst bis einschließlich Ostermontag, 13. April.
Bürgermeister Klebe: “Wir bitten Sie von persönlichen Besuchen der Behörde nach Möglichkeit Abstand zu nehmen. Nutzen Sie bitte die Möglichkeit der telefonischen Kontaktaufnahme über die Rufnummer 039384/976-0. Je nach Anliegen werden Sie dann entsprechend weitervermittelt. Eine weitere Möglichkeit der Kontaktaufnahme besteht per E‐Mail an info@stadt‐arendsee.de
Bei unaufschiebbaren Angelegenheiten melden Sie sich bitte im Arendseer Rathaus (Am Markt 3) dienstags von 9 bis 18 Uhr sowie donnerstags von 9 bis 16 Uhr. Bei Einlass werden Sie aufgefordert, sich auszuweisen und Ihren Namen und Ihre Anschrift sowie eine Telefonnummer, unter der Sie erreichbar sind, anzugeben. Wenn Ihre persönlichen Daten nicht mehr benötigt werden, werden diese gelöscht.
Die Verwaltung der Einheitsgemeinde Stadt Arendsee (Altmark) wird ihre Arbeit nicht einstellen. Aber es ist ein Beitrag, die Verbreitung des Coronavirus einzuschränken.”

Teilen ...